EuropÀische Energieeffizienz Konferenz

Termin 2020:

Termin 2021:

Ort:

4. - 6. MĂ€rz 2020

24. - 26. Februar 2021

Stadthalle, Pollheimerstraße 1,
4600 Wels/Österreich

Programm "EuropÀische Energieeffizienz Konferenz" (pdf)

Teilnahmebeitrag 2020:

330 Euro, inkludiert die folgenden Konferenzen:

  • Energieeffizienz Strategie Konfrenz (5. MĂ€rz)
  • Industrie Energieeffizienz Konferenz (5. MĂ€rz)
  • Konferenz Smarte E-MobilitĂ€t (6. MĂ€rz)
  • Green Financing Workshop (5. MĂ€rz)
  • Young Energy Efficiency Researchers Conference (4. MĂ€rz)
  • Fachexkursion Energieeffizienz (6. MĂ€rz Nachmittag)
Alle KonferenzbeitrĂ€ge beinhalten auch eine Eintrittskarte fĂŒr die Energiesparmesse und die Konferenz-Unterlagen. Alle BetrĂ€ge zzgl. 10 % MWSt.

Konferenzsprachen:

Deutsch, Englisch

Organisation und TagungsbĂŒro:

OÖ Energiesparverband
Landstraße 45, 4020 Linz, Österreich
Tel. +43/732/7720-14386
office [AT] esv.or [DOT] at

WAS ist die EuropÀische Energieeffizienz Konferenz?
Europa als erster klimaneutraler Kontinent bis 2050 ist ein ambitioniertes Ziel! "Energieeffizienz zuerst" ist eine zentrale SĂ€ule der neuen EU Roadmap "Green Deal". Dieses und andere Themen stehen im Zentrum der EuropĂ€ischen Energieeffizienz Konferenz, zu der jĂ€hrlich ĂŒber 400 TeilnehmerInnen aus mehr als 50 LĂ€ndern kommen.

In nur 2 Tagen bietet die Tagung:
  • 5 Fachkonferenzen, u.a. die Energieeffizienz Strategie Konferenz, die Industrie Energieeffzienz Konferenz und die Konferenz “Smarte E-MobilitĂ€t”
  • eine Fachexkursion zu erfolgreichen Energieeffizienzprojekten
  • eine große Fachmesse (Energiesparmesse) mit 100.000 BesucherInnen und 1.600 Ausstellern
  • Networking mit Technologieunternehmen, ForscherInnen & EntscheidungstrĂ€gerInnen

Nachhaltig. WettbewerbsfÀhig. Vernetzt.

 

PROGRAMM


Die EuropÀische Energieeffizienz Konferenz beinhaltet folgende Konferenzen:


 

Donnerstag, 5. MĂ€rz 2020

Energieeffizienz Strategie Konferenz

9.00 Der neue Green Deal fĂŒr Europa: Energieeffizienz im Mittelpunkt

Europa soll bis 2050 der erste klimaneutrale Kontinent werden, der gleichzeitig die Wirtschaft ankurbelt, die Gesundheit, die soziale Situation und die LebensqualitĂ€t verbessert und die Natur schĂŒtzt! "Energieeffizienz zuerst" ist eine zentrale SĂ€ule der
neuen EU Roadmap.

  • BegrĂŒĂŸung und Eröffnung
    LR Markus Achleitner, Wirtschafts- und Energielandesrat, Oberösterreich

  • Der europĂ€ische Green Deal
    Dipl.-Vw. RadoĆĄ Horáček, EuropĂ€ische Kommission, GD Energie

  • Der IEA Energieeffizienz-Bericht 2019
    Jeremy Sung, MSc, International Energy Agency

  • Ein Green Deal fĂŒr Oberösterreich
    Dr. Gerhard Dell, OÖ Energiesparverband, Österreich

  • Energieeffizienz und mehr: Ergebnisse aus europĂ€ischen Projekten
    Anette Jahn, MA, EuropÀische Kommission, EASME

  • Forschungsschwerpunkt Energieeffizienz
    DI Theodor Zillner, BM fĂŒr Verkehr, Innovation und Technologie, Österreich


11.00 Stimmen Europas – Ansichten und Meinungen

Ihre Meinung zĂ€hlt! In dieser interaktiven Session sind Sie als KonferenzteilnehmerIn eingeladen, Ihre Meinung als Teil einer großen EU-Befragung kundzutun! Hier erfahren Sie auch, welche PrioritĂ€ten der Energiewende jungen Menschen aus Forschung
und Wirtschaft wichtig sind.

  • Ihre Ansichten und Meinungen – der "Energy Efficiency Watch Survey" live

  • Junge Stimmen fĂŒr die Energiewende
    Lakshmishree Venugopal, MSc, Indien/Deutschland
    DI Lurian Pires Klein, Brasilien/Portugal
    DI Alex Epik, Ukraine
    Meri Olenius, MSc, Finnland
    Irene di Padua, MA, Italien / Belgien


12.00 Narrativ-Session: Eine bessere Gesellschaft durch die lokale Energiewende

Wir zeigen mit ĂŒberzeugenden Beispielen, wie auf lokaler Ebene schon heute eine bessere Gesellschaft durch die Energiewende geschaffen wird. Diese demonstrieren, wie die Ambitionen des "Green Deals" ĂŒberzeugend mit Leben erfĂŒllt werden können.

  • Narrative und Gegen-Narrative rund um die lokale Energiewende
    Hanne May, MA, Dena, Deutschland

  • Ein besseres Image fĂŒr Kommunen schaffen
    Dr. Vlasta Krmelj, Energy Agency of Podravje, Slowenien

  • Mehr Gesundheit durch Energieeffizienz
    Seamus Hoyne, MSc, M.Eng, Limerick Institute of Technology, Irland

  • WettbewerbsfĂ€higkeit durch Energieeeffizienz
    Nina Riehle, Ras Al Khaimah, Vereinigte Arabische Emirate

Moderation:
Dr. Jan Geiss, Eufores, Koordinator Energy Efficiency Watch Projekt


Diese Konferenz findet im Rahmen des H2020-Projekts "Energy Efficiency Watch 4" statt: www.energy-efficiency-watch.org


Donnerstag, 5. MĂ€rz 2020

 

Industrie Energieeffizienz Konferenz

14.00 Industrie 5.0: UnabhÀngig von fossilen EnergietrÀgern

UnabhĂ€ngigkeit von fossiler Energie wird zu einem SchlĂŒsselfaktor fĂŒr die WettbewerbsfĂ€higkeit. Nach Automatisierung und Digitalisierung wird "Industrie 5.0 – Dekarbonisierung" den nĂ€chsten großen Schritt der industriellen Entwicklung prĂ€gen. Wir prĂ€sentieren Programme der drei fĂŒhrenden WirtschaftsmĂ€chte, die den Weg der industriellen Energiewende weisen.

  • Industrie 5.0 – WettbewerbsfĂ€higkeit durch die industrielle Energiewende
    Dr. Gerhard Dell / Mag. Christiane Egger, OÖ Energiesparverband, Österreich

  • Europa: CO2-neutrale Produktion in der energieintensiven Industrie
    Alberto Carrillo Pineda, MSc, CDP Europe

  • China: Das "Climate Leader Plants Programm"
    Jing Sang, LL.M., China Council for an Energy Efficiency Economy
  • Energieeffizienz und mehr: Die EP100 Initiative
    Maria del Mar Rojas, MSc, The Climate Group, GB

Impulsgeber fĂŒr die industrielle Energiewende

Wir zeigen, wie Forschung, kĂŒnstliche Intelligenz und globale Zusammenarbeit zum Impulsgeber fĂŒr die industrielle Energiewende werden.

  • KĂŒnstliche Intelligenz: Energieeffizienz und ProduktivitĂ€t steigern
    DI Robert Feldmann, MBA, McKinsey, Deutschland

  • Globale Zusammenarbeit: industrielle Energieeffizienz weltweit
    Dr.-Ing. Marco Matteini, United Nations Industrial Development Organisation

  • F&E: "New energy for industry" - Der NEFI Innovationsverbund
    DI Dr. Wolfgang Hribernik, Austrian Institute of Technology, Österreich
  • Dekarbonisierung von ProzesswĂ€rme und -kĂ€lte: L'OrĂ©al und ICCEE
    Dr. Francisco Puente, ESCAN, Spanien

Energy Efficiency in Action: Leaders der industriellen Energiewende

FĂŒhrende Industrieunterunternehmen zeigen, wie sie durch Dekarbonisierung in einer sich wandelnden Industriewelt wettbewerbsfĂ€hig bleiben.

  • Tiger: Nachhaltige Herstellung von Beschichtungssystemen
    DI Marielen Haider-Madl, Tiger, Österreich
  • Energieeffizienz in der Industrie finanzieren: Ein Beispiel von Willbee Energy
    Mag. Lukasz Feldman, Willbee Energy, Polen

  • Auf dem Weg zum weltweit effizientesten Spritzguß-Unternehmen
    Ing. Hannes Jungmair, Starlim, Österreich

  • Carlsberg Group: Brauen fĂŒr eine bessere Welt
    Adam Pawelas, MSc, Carlsberg, Schweiz

19.00 Abendveranstaltung


Donnerstag, 5. MĂ€rz 2020

 

Green Financing Workshop

(nur in Englisch)

14.00 Green financing: unlocking the local energy transition

The local energy transition requires investments! Although investment capital is often available in public and private funds, bridging the gap to concrete project implementation remains a big challenge. Having a toolbox of smart financing instruments and programmes unlocks possibilities. Learn, in this interactive session, which instruments work in what contexts and how they can be successfully applied in your region or city.

  • Smart financing: peer-to-peer learning in the Prospect project
    Mia Dragović Matosović, Institute for European Energy and Climate Policy, The Netherlands

  • Opportunities for energy efficiency of the European Investment Bank
    Assen Gasharov, European Investment Bank, Luxembourg

A toolbox of financing instruments

  • "Superhomes" enabled by ELENA
    Paul Kenny, Tipperary Energy Agency, Ireland

  • Facilitation services for scaling up green financing
    Christine Öhlinger, OÖ Energiesparverband, Austria

  • Bigger is better: Bundling sustainable energy investments
    Anna Camp Casanovas, Provincial Council of Girona, Spain

  • Let savings pay the bill: the Assen Service Costs Model for home renovation
    Anna KrÀmer, Cities Northern Netherlands

  • Energy cooperatives: partners in the energy transition
    Stanislas d‘Herbemont, REScoop.eu

  • Be smart: blending funding and financing
    Martin Kikas, Tartu Regional Energy Agency, Estonia

  • A digital platform to bridge the gap between investors and projects
    Velimir Segon, North-West Croatia Regional Energy Agency, Croatia

  • "Smartening up" our city with energy efficiency revolving funds
    Jaroslav KlusĂĄk, City of Litomerice, Czech Republic

  • Guaranteeing safety, health, comfort and affordability: LABEEF
    Nicholas Stancioff, Funding for Future, Latvia

  • Supporting the roll out of renewables through regional co-investment
    Olivier Roussel, SEM Energies Hauts-de-France

  • Peer-to-peer learning session – Planning replication and roll out

19.00 Abendveranstaltung


Mittwoch, 4. MĂ€rz 2020


Workshop "New opportunities for energy agencies"

(nur in Englisch)


14.00 ManagEnergy Networking Event

In this interactive session, we offer tailored information for energy agencies on how to create new opportunities for their organisations with the Green Deal. Come strengthen your network for new partnerships and be inspired by fellow energy agencies as they present their top programmes, projects and tools to trigger more sustainable energy investments in their regions and cities. Energy agencies play a key role in catalysing the process of change. Together, we figure out how!

EU policies and programmes for energy agencies

  • The Green Deal – what is in it for energy agencies?
    Radoơ Horáček, European Commission, DG Energy

  • Upcoming EU funding opportunities
    Anette Jahn, European Commission, EASME

  • ManagEnergy – Supporting energy agencies in leading the energy transition
    Seamus Hoyne, Limerick Institute of Technology, Ireland

From inspiration to action: venturing into new fields

Following an inspiring showcase of successful initiatives by peer energy agencies, we work together on how our agencies can venture into new fields, on funding solutions for these new activities and on developing new investment projects.

  • A viable financing scheme for deep renovation of multi-family houses
    Daniel Encinas Martín, Agencia Extremeña de la Energía, Spain

  • Triggering the industrial energy transition
    Gerhard Dell/Christiane Egger, OÖ Energiesparverband, Austria

  • Bringing the regional energy transition into the digital age: the TerriSTORY tool
    Étienne ViĂ©not, AURA-EE, France

  • How to develop an integrated hydrogen economy
    BoĆĄtjan Krajnc/Nejc Jurko, KSSENA, Slovenia

  • Mastering EU financing for the local energy transition
    Piergabriele Andreoli, Provincial Energy Agency of Modena, Italy

  • Engaged citizens as allies of energy agencies: the ENES-CE project
    Alen Visnjic, Medjimurje Energy Agency, Croatia

  • Tackling climate protection and youth employment: the Yenesis project
    Savvas Vlachos, Cyprus Energy Agency, Cyprus

  • Guiding large cities through their energy transition
    Ion Dogeanu, Local Energy Agency Bucarest, Romania

  • Supporting municipalities in profiting from power system flexibility
    Michael Sillén, Greater Stockholm Energy Agency, Sweden

19.00 Abendveranstaltung


Freitag, 6. MĂ€rz 2020

Konferenz Smarte E-MobilitÀt

9.00 Strategie- und Marktsession: E-MobilitÀt in Fahrt

2020 ist ein Jahr, in dem die E-MobilitÀt in Europa in Bewegung kommen wird: die Fahrzeughersteller werden viele neue Modelle auf den Markt bringen und wichtige Bestimmungen zur Ladeinfrastruktur aus dem Clean Energie Package werden in Kraft treten. In dieser Session erfahren Sie, wie die Energiewende in der MobilitÀt voranschreitet.

  • Eröffnung
    Dr. Gerhard Dell, OÖ Energiesparverband

  • E-MobilitĂ€t – EuropĂ€ische Strategien und Initiativen
    Dr. Saki Gerassis-Davite, EuropÀische Kommission, GD MOVE

  • Chancen durch die E-Auto-Revolution
    Jayson Dong, MSc, European Association for Electromobility (AVERE)

  • E-MobilitĂ€tsboom in China: Stand und Ausblick
    Yali Zheng, China Society of Automotive Engineers, China 

  • Neue MobilitĂ€t – neue Fabriken
    Dr.-Ing. Ulrike Beyer, Fraunhofer Institut fĂŒr Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU, Deutschland

Innovation Circle Batterien: Trends, Weiterverwendung, Lebenszyklus

Wohin geht die Entwicklung bei Akkus von E-Fahrzeugen? Welche Materialien und Systeme werden sich durchsetzen? Wie sieht es mit der Lebenszyklus-Betrachtung, dem Recycling oder der Weiterverwendung von Akkus aus? Diese Session bietet Antworten!

  • Batterien: Entwicklungstrends von Materialien und Systemen
    Prof. Dr. Egbert Figgemeier, Forschungszentrum JĂŒlich, Deutschland

  • Lebenszyklus-Assessment von Batterien fĂŒr Elektrofahrzeuge
    Dr. Lluc Canals Casals, IREC, Spanien

  • Weiterverwendung von E-Autobatterien
    Mag. Pia Alina Lange, European Industry Association for Advanced Rechargeable batteries (RECHARGE)

Best Practice Session: ElektromobilitÀt in Unternehmensflotten

Die Energiewende bei der MobilitĂ€t – wie gehen wir sie an? Bei der Suche nach Win-Win-Lösungen können Sie in dieser Session von ambitionierten Unternehmen lernen, die ihre Flotten bereits elektrifiziert haben und damit zahlreiche Vorteile erzielen.

  • Erfahrungen mit E-Flotten in den Niederlanden
    Roel Swierenga, MSc, Hansa Green Tours, Niederlande

  • MitarbeiterInnen-Bindung durch E-MobilitĂ€t
    Ing. Herbert Ortner, ÖkoFEN, Österreich

  • ElektromobilitĂ€t bei SAP: Bereits 3.000 E-Autos im Einsatz
    JĂŒrgen Rennar, BA, SAP, Deutschland

  • E-Vans und E-Trucks – erste Praxiserfahrungen
    Ing. Mag. Franz Weinberger, MAN Truck & Bus, Österreich

  • GeschĂ€ftsmodelle fĂŒr E-Flotten in der Praxis
    Stefan Baumann, The Mobility House, Deutschland

Freitag, 6. MĂ€rz 2020

11.00 Workshop Horizon 2020 (nur in Englisch)

Opportunities for Young Energy Researchers

  • Introduction to the EU Research and Innovation Programme Horizon 2020
  • The programme priorities and open calls
  • Do's and don'ts in Horizon 2020
  • Outlook to the next programme Horizon Europe

The session is organised in cooperation with the network of Energy National Contact Points (NCPs) (www.c-energy2020.eu).


Die alleinige Verantwortung fĂŒr den Inhalt dieser Webseite liegt bei den Autor/innen. Sie gibt nicht die Meinung der EuropĂ€ischen Gemeinschaften wieder. Die EuropĂ€ische Kommission ĂŒbernimmt keine Verantwortung fĂŒr jegliche Verwendung der darin enthaltenen Informationen.