WSED 2002

Welt Energiespar Tag 2002

Der WELT ENERGIESPAR TAG 2002, die fĂŒhrende Konferenz fĂŒr nachhaltige Energielösungen, von 6. bis 8. MĂ€rz 2002 in Wels/Oberösterreich

Von 7. bis 8. MĂ€rz 2002 wurde in Wels in Oberösterreich der WELT ENERGIESPAR TAG abgehalten - die fĂŒhrende europĂ€ische Konferenz fĂŒr nachhaltige Energielösungen. Das Symposium bot auch dieses Jahr wieder ein wichtiges Forum, um sich ĂŒber die neuesten energiepolitischen Entwicklungen zu informieren, um wertvolles Know-how auszutauschen sowie neue Projekte und Partnerschaften zu initiieren.

Eröffnet wurde die Konferenz vom oberösterreichischen Landesrat fĂŒr Energie, KR Josef Fill, und Dr. Karl Kellner von der EuropĂ€ischen Generaldirektion fĂŒr Energie und Verkehr. Im Anschluss zeigte Professor Jan-Eric Sundgren, der PrĂ€sident der Chalmers University of Technology in Göteborg, in einem eindrucksvollen Vortrag die Notwendigkeit einer globalen Kooperation fĂŒr Nachhaltigkeit auf. Dipl.-Ing. Brigitte Weiß vom Bundesministerium fĂŒr Verkehr, Innovation und Technologie beleuchtete in ihrem Referat zum Stand der heimischen Energieforschung diese Thematik dann aus einem österreichischen Blickwinkel. Zum Abschluss der Eröffnungssitzung prĂ€sentierte Dipl.-Ing. Gerhard Dell, Landesenergiebeauftragter und GeschĂ€ftsfĂŒhrer des O.Ö. Energiesparverbandes, die Erfolgsstrategien des Landes Oberösterreich auf dem Weg zur Nachhaltigkeit.

Der zweite Teil des WELT ENERGIESPAR TAGES war den Siegerprojekten des Energy Globe Award 2002 gewidmet, womit sich dem internationalen Fachpublikum die einmalige Gelegenheit bot, "auf einen Streich" die weltweit besten Projekte und Initiativen aus dem Bereich nachhaltiger Energielösungen kennen zu lernen. Die VortrĂ€ge der PreistrĂ€ger/innen aus den Kategorien Unternehmen, Verkehr & Gemeinden, Bauen & Wohnen sowie private & öffentliche Initiativen blieben nicht hinter den Erwartungen zurĂŒck und konnten den interessierten Zuhörer/innen vor allem viele neue Impulse bieten. Am Donnerstag Abend hatten die GĂ€ste aus aller Welt bei einem gemĂŒtlichen Beisammensein in einer urigen Welser Braustube Gelegenheit, sich in entspannter AtmosphĂ€re ĂŒber Energiethemen zu unterhalten und nĂŒtzliche Kontakte zu knĂŒpfen.

Der WELT ENERGIESPAR TAG 2002 schließt als weiteres Highlight an die erfolgreiche Tradition der vergangenen Konferenzen an - dieses Jahr sind mehr als 550 Menschen aus mehr als 60 verschiedenen LĂ€ndern der Erde nach Wels geströmt, um die Konferenz zu besuchen. Das Datum fĂŒr nĂ€chstes Jahr können Sie sich in Ihrem Kalender bereits rot eintragen: Der WELT ENERGIESPAR TAG 2003 wird von 6. bis 7. MĂ€rz stattfinden. Ein Fixpunkt fĂŒr die "energieinteressierte" Fachwelt!

Höhepunkte des Welt Energiespar Tages 2002

Von 6. bis 10. MĂ€rz 2002 haben sich in Oberösterreich die Vordenker der Energiewelt versammelt. Auftakt und glanzvoller Höhepunkt der "Energie-Tage" war die Fernsehgala zur Verleihung des Energy Globe Award 2002 - der "Oskar" fĂŒr die weltweit herausragendsten Energiesparprojekte. Die ĂŒberaus gelungene Veranstaltung konnte dieses Jahr mit internationaler Polit-Prominenz aufwarten: Sowohl der frĂŒhere sowjetische Staatchef Michail Gorbatschow als auch der ehemalige deutsche Außenminister Hans-Dietrich Genscher kamen nach Linz, um einen der begehrten Preise ĂŒberreichen. Die Siegerprojekte aus den rund 1300 Einreichungen aus 98 LĂ€ndern der Erde wurden bei der im Anschluss stattfindenden Konferenz "WELT ENERGIESPAR TAG" im Detail prĂ€sentiert. Im Rahmen des Symposiums, an dem mehr als 550 internationale Fachleute teilnahmen, wurden auch zwei Seminare abgehalten, die viel Wissenswertes und vor allem auch Neues zu dem Thema "Innovative Solartechnologien" sowie zur "Finanzierung von nachhaltigen Energieprojekten" boten. Die daran anschließende Energiesparmesse zog wieder rund 200.000 Interessierte an, und insbesondere das umfassende Beratungsangebot am Messestand des O.Ö. Energiesparverbandes war fĂŒr zahlreiche Besucher/innen ein Fixpunkt. Organisiert wurden die Veranstaltungen vom O.Ö. Energiesparverband, der ersten Anlaufstelle fĂŒr Energiefragen.

Programm Welt Energiespar Tag 2002

Mittwoch, 6. MĂ€rz18.00 Energie Gala
festliche Verleihungsfeier der Energy Globe Awards 2002 Donnerstag, 7. MĂ€rzSolar-Seminar & FĂŒhrungen9.00 - 12.30 Seminar "InnovativeSolartechnologien"11.30 FĂŒhrung durch die "Energiesparmesse"
in Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Tschechisch/Slowakisch, Spanisch Welt Energiespar TagEröffnung 13.30 KR Josef Fill, Landesrat fĂŒr Energie, Oberösterreich
Nitin Desai, stv. GeneralsekretÀr, Vereinte Nationen
Dr. Karl Kellner, Abteilungsleiter, EuropĂ€ische Kommission, Generaldirektor fĂŒr Energie und Verkehr 14.30 Globale Kooperation fĂŒr Nachhaltigkeit
Univ.-Prof. Dr. Jan-Eric Sundgren, Rektor Chalmers University of Technology/Alliance for Global Sustainability, Göteborg/Schweden 14.50 Österreich - ein Vorbild in der Energieforschung?
Dipl.-Ing. Dr. Martin Huemer, Bundesministerium fĂŒr Verkehr, Innovation und Technologie, Wien/Österreich 15.10 Oberösterreich - energisch auf dem Weg zur Nachhaltigkeit
Dipl.-Ing. Dr. Gerhard Dell, Energiebeauftragter des Landes Oberösterreich, O.Ö. Energiesparverband, Linz/Österreich 15.30Diskussion/KaffeepauseUnternehmen 16.30 Ein Windpark so stark wie ein Atomkraftwerk
Alberto De Miguel, Finanzdirektor, EnergĂ­a HidroĂ©lectirica de Navarra (E.H.N.), Pamplona/Spanien 16.50 Startkapital fĂŒr nachhaltige Unternehmen
Christine Eibs Singer, stv. Direktorin, E+Co, Bloomfield/USA 17.10 Das solare HörgerÀt
Nick Ndaba, GeschĂ€ftsfĂŒhrer, Botswana Technologiezentrum, Gaborone/Botswana 17.30 Das grĂ¶ĂŸte Biomassekraftwerk der Welt
Stig Nickull, GeschĂ€ftsfĂŒhrer, Oy Alholmens Kraft Ab, Pietarsaari/Finnland 20.00 Abendprogramm
Freitag, 8. MĂ€rzVerkehr & Gemeinden9.00 Salat im Tank - Biogas fĂŒr Kraftfahrzeuge
Dr. Jean-Claude Weber, Vizedirektor, Erdgas ZĂŒrich AG, Zurich/Schweiz 9.20 Amerikanische Kirchen bauen auf erneuerbare Energie
Reverend Sally G. Bingham, The Regeneration Project - Episcopal Power & Light, San Francisco/USA 9.40 Greußenheim - eine Gemeinde auf dem Weg in eine nachhaltige Zukunft
Bgm. Bruno Scheiner, BĂŒrgermeister, Greußenheim/Deutschland
Dipl.-Ing. Raimund Fischer, Agenda 21 Beauftragter, Greußenheim/Deutschland Bauen & Wohnen10.00 BedZED: die Passivhaus-Wohnanlage
Richard McCarthy, GeschĂ€ftsfĂŒhrer, Peabody Trust, London/Großbritannien
Michael Pitcher, BP Solar, GeschĂ€ftsfĂŒhrer Nordeuropa 10.20 NORDPOOL - beispielhafte Nachhaltigkeit in der GebĂ€udesanierung
Mag.arch.Dr.H.Poppe/Mag.arch.Andreas Prehal, Poppe*Prehal Architekten, Steyr/Österreich 10.40 Frauenpower - Solarenergie fĂŒr Vietnam
Pham Thi Sam, stv. Abteilungsleiterin, Vietnam Women's Union, Hanoi/Vietnam 11.00 Diskussion/KaffeepausePrivate & öffentliche Initiativen 11.50 1 Watt - die Initiative gegen die weltweiten Standby-Verluste
Benoit Lebot, Energy Efficiency Policy Analysis Division, Internationale Energieagentur, Paris/Frankreich 12.10 Tausche Schulden gegen Öko-Energie
Maciej Nowicki, PrĂ€sident, EcoFund, Warsaw/Polen 12.30 Die Wette - Europas Jugend kĂ€mpft fĂŒr den Klimaschutz
Henrike Wegener, European Bet Coordination Office, Berlin/Deutschland 12.50 Diskussion 13.00 Abschlussstatement
BM Mag. Wilhelm Molterer, Bundesminister fĂŒr Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft, Wien/Österreich 13.20 Ende der Konferenz

Seminar Finanzierung

14.45 - 19.00 Seminar "Finanzierung von nachhaltigen Energieprojekten"Samstag, 9. MĂ€rz, 10.00MessefĂŒhrung auf der "Energiesparmesse"
in Deutsch, Englisch, Französisch, italienisch, Tschechisch/Slowakisch, Spanisch

Seminar "FINANZIERUNG"

"Finanzierung von nachhaltigen Energieprojekten"

Innovative Finanzierungslösungen helfen mit, Investitionen in erneuerbare EnergietrÀger und Energieeffizienz zu ermöglichen. Das Seminar bot Beispiele verschiedener Finanzierungsinstrumente und zeigte die erfolgreiche Umsetzung nachhaltiger Energieprojekte auf.

Datum
8. - 9. MĂ€rz 2002

Ort
Stadthalle Wels, Österreich

Sprachen:
Deutsch/Englisch

Organisation:
O.Ö. Energiesparverband
Cross-Border OPET Bavaria-Austria
in Kooperation mit: ZREU
Programm
Freitag, 8. MÄRZ 200214.45 BegrĂŒĂŸung und Einleitung
Mag. Christiane Egger, Bereichsleiterin, O.Ö. Energiesparverband, Cross Border OPET Bavaria-Austria 15.00 Finanzierungsinstrumente fĂŒr nachhaltige Energieinvestitionen
Dr. Gordon Edge, Platts Renewable Energy Report, Großbritannien 15.20 GebĂ€udesanierung zum Nulltarif - ein erfolgreiches Contracting-Projekt
NR Mag. Dkfm. Josef MĂŒhlbachler, BĂŒrgermeister, Stadtgemeinde Freistadt, Österreich 15.40 United Nations Foundation: Gewinn durch Nachhaltigkeit
Dr. Xiaodong Wang, Senior Programme Officer for Climate Change, United Nations Foundation, USA 16.00 Diskussion/Kaffeepause16.40 Wirtschaftlichkeitskriterien von Energiesparprojekten - Beispiele aus Schweden
Dipl.-Ing. Lotta BĂ„ngens, Aton Teknik Consultant / OPET Schweden 17.00 Kapital fĂŒr nachhaltige Energieprojekte
Virginia Sonntag-O'Brien, GeschĂ€ftsfĂŒhrerin, BASE, Schweiz 17.20 Erfolgreiche Contracting-Projekte in Deutschland und Slowenien
Dipl.-Ing., Dipl.-Wirtsch.-Ing. Michael Geißler, GeschĂ€ftsfĂŒhrer, Berliner Energieagentur GmbH, Deutschland 17.40 BĂŒrgerbeteiligung an Windparks
Heinrich Bartelt, HauptgeschĂ€ftsfĂŒhrer, Bundesverband Windenergie e.V., Deutschland 18.00 Zusammenfassung
Dr. Gerhard Dell, Landesenergiebeauftragter, O.Ö. Energiesparverband, Österreich 18.30 Ende des Seminars
Samstag, 9. MÄRZ 200210.00 MessefĂŒhrung auf der "Energiesparmesse"
in Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Tschechisch/Slowakisch, Spanisch

Seminar Solartechnologien


Das Seminar
"Innovative Solartechnologien" informierte ĂŒber Trends, technische Innovationen und herausragende realisierte Projekte der weltweiten Sonnenenergienutzung.

Datum:

7. MĂ€rz 2002; 9.00 - 12.15

Ort:
Stadthalle Wels, Österreich

Sprachen:
Deutsch/Englisch

Organisation:
O.Ö. Energiesparverband
Cross-Border OPET Bavaria-Austria
in Kooperation mit: ZREU, ASiC
ProgrammDonnerstag, 7. MÄRZ 200209:00 BegrĂŒĂŸung und Eröffnung
Dr. Gerhard Dell, Landesenergiebeauftragter, O.Ö. Energiesparverband 09:20 "Solar Generation"- die Entwicklung der Photovoltaik bis 2020
Dr. Murray Cameron, GeschĂ€ftsfĂŒhrer, European Photovoltaic Industry Association (EPIA), Belgien 09:40 Neue Technologien am Sonnenkollektormarkt: Vorsprung durch Innovation
Dr. Kurt Leeb, GeschĂ€ftsfĂŒhrer, ASiC, Österreich 10:00 Solares Oberösterreich - ein Vorreiter in Europa
Mag. Christiane Egger, Bereichsleiterin, O.Ö. Energiesparverband 10:20 Diskussion/Kaffeepause11:00 NiederlĂ€ndische Kampagne "erhitzt" den Solarmarkt: 20.000 neue Anlagen
Ir. Giel Linthorst, Projektmanager Solarthermie, ECOFYS, Niederlande 11:15 Meerwasserentsalzung mit thermischen Sonnenkollektoren
Dipl.-Phys. Hendrik MĂŒller-Holst, Technischer Leiter Wassermanagement, TiNOX GmbH MĂŒnchen / ZAE Bayern, Deutschland 11:30 4 MW-Photovoltaik zur BewĂ€sserung in Indien
Dr. Venkatareme Bakthavatsalam, GeschĂ€ftsfĂŒhrer, IREDA, Indien 11:45 Strom statt Marmor - fassadenintegrierte Photovoltaik
GĂŒnter Köchle, GeschĂ€ftsfĂŒhrer, stromaufwĂ€rts Photovoltaik GmbH, Österreich 12:00 Diskussion12:15 Ende des Seminars/MittagessenModeration:
Dr. Gerhard Dell, Landesenergiebeauftragter, O.Ö. Energiesparverband

Welt Energiespar Tag 2002: teilnehmende LĂ€nder

Mehrere hundert Anmeldungen aus allen fĂŒnf Kontinenten sind bereits eingelangt, unter anderem aus folgenden LĂ€ndern:

Ägypten
Äthiopien
Albanien
Australien
Aserbaidschan
Belgien
Bosnien/Herzegowina
Botswana
Brasilien
Bulgarien
Deutschland
Ehem. jugoslaw. Rep. Mazedonien
Estland
Finnland
Frankreich
Georgien
Griechenland
Großbritannien
Indien
Indonesien
Iran
Irland
Israel
Italien
Japan
Kolumbien
Kroatien
Kuba
Kuwait
Libanon
Malaysia
Marokko
Mongolei
Niederlande
Norwegen
Österreich
Pakistan
Peru
Philippinen
Poland
Portugal
RumÀnien
Russland
Santa Lucia
Schweden
Schweiz
Slowakei
Slowenien
Spanien
SĂŒdafrika
Thailand
Tschechische Republik
TĂŒrkei
Turkmenistan
Ukraine
Ungarn
USA
Usbekistan