EuropÀische Pelletskonferenz 2011 & International Pellet Business Forum

  Termin:   02. - 03. MĂ€rz 2011
  Ort:   A-4600 Wels, Oberösterreich
  Teilnahmebeitrag:

   180 Euro (zzgl. 10% MWSt.)

  Konferenzsprachen:   Deutsch, Englisch, Italienisch
  Organisation und TagungsbĂŒro:    O.Ö. Energiesparverband
   Landstraße 45, 4020 Linz, Austria
   Tel. +43/732/7720-14386
   Fax +43/732/7720-14383
   office [AT] esv.or [DOT] at  

 

Programm



1. MĂ€rz 2011

8.30 - 18.00 Fach-Exkursion Pellets und Hackschnitzel

  • Produktion von Brennstoffen und Anlagen
  • Anwendungen im Wohnbau, in öffentlichen und gewerblichen GebĂ€uden

 



2. MĂ€rz 2011

9.00 Eröffnung & BegrĂŒĂŸung

  • LR Rudi Anschober, Energielandesrat, Oberösterreich
  • Abg. Dr. Paul RĂŒbig, EuropĂ€isches Parlament
  • DI Dr. Heinz Kopetz, EuropĂ€ischer Biomasse-Verband
  • Biomasse in den nationalen AktionsplĂ€nen fĂŒr erneuerbare Energie
    Fanny-Pomme Langue, EuropÀische Kommission, Generaldirektion Energie
  • Biomasse-Stoffströme und -mĂ€rkte in Europa und weltweit
    Dipl.-Kffr. Christiane Hennig, DBFZ Deutsches BiomasseForschungsZentrum, Deutschland
  • Emissionen und Effizienz von Spitzen-Pelletskesseln
    DI Dr. Birgit Musil-SchlĂ€ffer, Bioenergy 2020+, Österreich
  • 25 % bis 2025 - Heizen mit Biomasse im Nordosten der USA
    Dr. William Strauss, Biomass Thermal Energy Council/FutureMetrics, USA

 


11.45 QualitÀtssicherung in Produktion und Logistik

  • Die ENplus Zertifizierung
    Hans Martin Behr, Deutsches Pelletinstitut, Deutschland
  • Sicherheitsmanagement bei Pelletstransport und -lagerung
    Dipl.-Wirtsch.-Ing. Mieke Vandewal, Peterson Control Union Group, Niederlande
  • Pelletproduktionsanlagen richtig geplant
    Dipl.-Wirtsch.-Ing. Stephan Herzog, Seeger Engineering, Deutschland
  • Fahrzeugtechnik in der Pelletslogistik
    Karl Stadlober, Holzenergiezentrum, Landforst Knittelfeld, Österreich

 


Round-Table: QualitÀtssicherung entlang der Wertschöpfungskette

  • DI Dr. Gerhard Dell, O.Ö. Energiesparverband, Österreich
  • Steven J. Walker, New England Wood Pellet, USA
  • Hans Martin Behr, Deutsches Pelletinstitut, Deutschland
  • Dipl.-Wirtsch.-Ing. Mieke Vandewal, Peterson Control Union Group, Niederlande
  • Dipl.-Wirtsch.-Ing. Stephan Herzog, Seeger Engineering, Deutschland
  • Karl Stadlober, Holzenergiezentrum, Landforst Knittelfeld, Österreich

Moderation: Dr. Johannes Jetschgo, ORF, Österreich

13.20 Mittagspause

 


14.40 Erfolgreicher Aufbau eines Pelletsmarktes

  • RhĂŽne-Alpes: eine Pellets-Vorzeigeregion
    Valérie Borroni, RhÎnalpénergie-Environnement, Frankreich
  • "Zuckerbrot, Peitsche und Werbetrommel" fĂŒr Holzpellets
    Mag. Christiane Egger, O.Ö. Energiesparverband, Österreich
  • Erfahrungen mit der Entwicklung eines Pellets-Marktes
    Dr. Harry "Dutch" Dresser, MESys, USA

 


Brennstoff- und Technologie-Innovationen

  • Nutzerzufriedenheit und Wirtschaftlichkeit von Biomasse-Kesseln bis 100 kW
    Dr. Hans Hartmann, Technologie- und Förderzentrum (TFZ), Deutschland
  • Biobrennstoff-Design - Erweiterung der Pelletrohstoffbasis
    DI Andreas Schneider, Uni Siegen, Deutschland
  • Torrefizierung in Europa: Ist-Stand & Ausblick
    Dr. ir. Jaap Kiel, Energy Research Centre of the Netherlands (ECN), Niederlande
  • Biomasse-Verbrennung: EinflĂŒsse auf die Partikelbildung
    Prof. Dr.-Ing. Rudolf Rawe, FH Gelsenkirchen, Deutschland

 


17.45 International Pellet Business Forum

  • Schlanke Pelletslogistik-Lösungen
    Robert van Muiden, Van Uden Bulk Logistics, Niederlande
  • Beispiele fĂŒr Pelletsproduktionsanlagen-Planung
    Andreas Weigle, Andritz Feed & Biofuel, DĂ€nemark
  • Eine Pilotanlage fĂŒr Biomasse-Torrefizierung
    Dr. Javier Gil BarnĂł, CENER, Spanien
  • Eine vollstĂ€ndige Pelletsversorgungskette
    Dr. Ladislav Zidek, BIOMASA, Slowakei
  • Programme fĂŒr nachhaltige und leistbare Biomassebrennstoffe
    Prof. Judi W. Wakhungu, Director, ACTS, Kenia

19.30 Abendprogramm



3. MĂ€rz 2011


9.30 Workshop "Current developments on European and international pellet markets" (in English only)

  • Welcome
    Nadja Richler, O.Ö. Energiesparverband
  • Global pellet markets: Hubert Röder, Pöyry Management Consulting, Germany
  • Spain: Marcos MartĂ­n Larrañaga, AVEBIOM
  • Sweden: Hampus Mörner, Swedish Bioenergy Association
  • Bulgaria: Vladimir Tabutov, Hydroenergy Company/Association of Renewable Energy Producers
  • Russia: Olga S. Rakitova, The Bioenergy International
  • Canada: Gordon Murray, Wood Pellet Association of Canada
  • Australia: Andrew Lang, The Wood Energy Group/World Bioenergy Association
  • Austria: Christian Rakos, proPellets Austria

Diskussion

13.00 Ende der EuropÀischen Pelletskonferenz 2011

19.30 Abendprogramm


 

PrÀsentationen der Partnerfirmen

Am Donnerstag, 3. MÀrz, prÀsentierten die Kooperations-Partner der "EuropÀischen Pelletskonferenz" auf ihren StÀnden in der Halle 20 der Energiesparmesse ihre Unternehmen und Produkte:

14.00 Fröling - Stand 270

14.30 Guntamatic - Stand 430

15.00 ÖkoFEN - Stand 170

15.30 Solarfocus - Stand 70

16.00 RIKA - Halle 9, Stand 80

16.30 Viessmann - Stand 770


Pellets sind ein umweltfreundlicher und CO2-neutraler EnergietrĂ€ger mit wachsenden Marktanteilen weltweit. Ziel der EuropĂ€ischen Pelletskonferenz ist es, mit Fachleuten aus der ganzen Welt ĂŒber technische Innovationen, Markttrends und neue Kooperationsprojekte zu diskutieren. Veranstaltet wird die Konferenz vom O.Ö. Energiesparverband, einer Einrichtung des Landes Oberösterreich zur Förderung der nachhaltigen Energienutzung. Oberösterreich ist als Konferenzort besonders geeignet: Hier haben nicht nur eine Reihe fĂŒhrender Biomasse-Heizkesselhersteller ihren Firmensitz, sondern hier ist diese Technologie schon zum Standard geworden.