EuropÀische Pelletskonferenz 2014

Termin:

Ort:

26. - 27. Februar 2014

A-4600 Wels,
Oberösterreich/Österreich

Programm "EuropÀische Pelletkoferenz 2014" (pdf)

Teilnahmebeitrag:

  • 275 Euro fĂŒr die EuropĂ€ische Pelletskonferenz mit Fach-Exkursion (25. - 27. 02.)
  • 190 Euro fĂŒr die EuropĂ€ische Pelletskonferenz (26. - 27. 02.)
Alle KonferenzbeitrĂ€ge beinhalten auch eine Eintrittskarte fĂŒr die Energiesparmesse und die Konferenz-Unterlagen. Alle BetrĂ€ge zzgl. 10 % MWSt. 

Konferenzsprachen: 

Deutsch, Englisch, Russisch

Organisation und TagungsbĂŒro:

OÖ Energiesparverband
Landstraße 45, 4020 Linz, Österreich
Tel. +43/732/7720-14386
office [AT] esv.or [DOT] at 

Die weltweit grĂ¶ĂŸte jĂ€hrliche Konferenz zum Thema Pellets: Technologie- & Strategie-Trends, MĂ€rkte, Innovationen, Nachhaltigkeit, Finanzierung, GeschĂ€ftsmodelle; mit
  • World Pellet Business & Technology Forum
  • Pellet B2B - Meetings
  • Pellet Networking Platform
  • Pellet News Worldwide
  • Pelletsmesse" (mehr als 100 Aussteller im Bereich Pellets bei der Energiesparmesse)

PROGRAMM


Dienstag, 25. Februar 2014

08.30 - 18.00 Fach-Exkursion "Pellets & Hackschnitzel"
Eine Ganztagestour per Bus mit Fachbesuchen (Produktion von Brennstoffen und Anlagen sowie innovativen Anwendungen im Bereich RaumwÀrme und Stromerzeugung)


Mittwoch, 26. Februar 2014


09.00 Eröffnung & BegrĂŒĂŸung

  • LR Rudi Anschober, Energielandesrat, Oberösterreich

  • Biomassestrategien der EU
    Giulio Volpi, EuropÀische Kommission, GD Energie

  • Bioenergie: wie geht es weiter?
    Anselm Eisentraut, Internationale Energieagentur

  • Pellets-Marktentwicklung – Ausblick bis 2025
    DI Silvio Mergner, Pöyry Management Consulting, Deutschland

  • Heizen mit Biomasse: Erfolg durch Kooperation
    Mag. Christiane Egger, OÖ Energiesparverband/Ökoenergie-Cluster, Österreich

11.30 Zertifizierungssysteme & Nachhaltigkeit

  • Waldzertifizierung fĂŒr Nachhaltigkeit im Bioenergiesektor
    DI Clemens Kraus, MSc, PEFC Österreich, Österreich

  • ENplus Update: QualitĂ€tssicherung in der gesamten Wertschöpfungskette
    Dr. Christian Rakos, European Pellet Council

  • Effizienzkriterien fĂŒr Pelletsheizungen
    DI (FH) Dr. Christoph Schmidl, bioenergy 2020+, Österreich

12.30 Mittagspause


14.00 Finanzierungs- und Betreibermodelle

  • WĂ€rmeversorgung von ĂŒber 100 GebĂ€uden in Schottland
    Bruno Berardelli, Highland Wood Energy, GB

  • Erfolgreiche Projekte mit BiowĂ€rme-Contracting
    Dipl. Vw. Robert Stoffers, juwi Energielösungen, Deutschland

  • Markt-Transformation und Finanzierungsmaßnahmen
    Dr. Harry (Dutch) Dresser, Maine Energy Systems, USA

16.00 World Pellet Business & Technology Forum

  • Ökodesign-Anforderungen fĂŒr Festbrennstoff-Kessel
    Dr. Claudia Canevari, EuropÀische Kommission, GD Energie

  • Vermont: fĂŒhrend im Heizen mit Holz in Nordamerika
    Adam Sherman, B.A., Biomass Energy Resource Center (BERC), USA

  • Optimierte Pelletsproduktion in Kleinanlagen
    Johannes Waselmayr, Albert Knoblinger GmbH & Co KG, Österreich

  • Innovative Pelletsproduktion auf drei Kontinenten
    José Ricardo Castro, MSc, Prodesa, Europa

  • Pelletslogistik von Russland nach Europa
    Dr. Alexander Makhonko, Ust-Luga Port, Russland

  • Industrie-Pelletsheizanlagen
    Ing. Andreas Roskam, KCO GmbH, Österreich

Pellet Networking Platform

  • A platform for starting new co-operations among pellet actors across the value chain (in English only)

19.00 Ende des Konferenztages


19.30 Abendveranstaltung


Donnerstag, 27. February 2014


08.20 - 10.00 Pellet B2B-Meetings

  • Finding new business partners in bilateral meetings (pre-registration for meetings is required, see "B2B-Meetings")

09.00 Session: High efficiency – low emissions


09.45 Pellet Market News Worldwide

Updates and outlook on different European and global pellet markets (in English only)

  • Overview of pellet supply and demand
    Arnold Dale, EIPS/Ekman & Co AB, Sweden

  • Italy: striving for market stability
    Annalisa Paniz, AIEL

  • Germany: qualification programme for installers
    Martin Bentele, DEPV

  • UK: Update on the renewable heat incentive
    Edward Billington, UK Pellet Council/Billington Biofuels

  • Russia: the Russian state plan
    Olga Rakitova, The Bioenergy International

  • US: market and policy trends
    David Dungate, BTEC

  • Australia: Tasmania's bioenergy opportunities
    Hon Adriana Taylor MLC, Parliament of Tasmania

  • Ukraine: pellet supply and domestic demand
    Tetiana Ignatenko, Ukrainian Pellet Union


12.30 End of the session


09.00 High efficiency – low emissions

Session co-organised with Bios Bioenergiesysteme (in English only)


09.00 Welcome

  • Keynotes and introduction to the EU project "UltraLowDust" (FP7)
    Ingwald Obernberger, Bios Bioenergiesysteme, Austria

  • State-of-the-art of small-scale biomass combustion
    Thomas Brunner, Graz University of Technology, Austria

  • Emission limits, measurement methods & factors influencing emissions
    Hans Hartmann, Technologie- und Förderzentrum, Germany

Technologies and results achieved by the EU project "UltraLowDust"

  • New ultra-low emission wood pellet and wood chip boiler technology
    JĂŒrgen Brandt, Windhager, Austria
    Thomas Brunner, Graz University of Technology, Austria

  • New low emission logwood stove
    Marie-Laure Rabot-Querci, Supra, France
    Christian Schraube, EIFER, Germany

  • New rooftop small-scale electrostatic precipitator (ESP) technology
    Peter Launsky, Ruftec AG, Germany
    Heike Oehler, Technologie- und Förderzentrum, Germany

  • Contribution of ultra-low emission technologies to pollutant reductions in the EU & policies for market transformation
    Thomas Götz, Wuppertal Institute, Germany

  • Discussion & closing remarks
    Ingwald Obernberger, Bios Bioenergiesysteme, Austria

13.00 End of the European Pellet Conference



Hier finden Sie Informationen zu weiteren relevanten Konferenzen:


Pellets - ein nachhaltiger Brennstoff!

Pellets sind ein umweltfreundlicher und CO2-neutraler EnergietrĂ€ger mit wachsenden Marktanteilen weltweit. Ziel der EuropĂ€ischen Pelletskonferenz ist es, ĂŒber technische Innovationen und Markttrends zu informieren sowie mit Fachleuten aus der ganzen Welt neue Kooperationen zu diskutieren.

Mit jeweils mehr als 600 Teilnehmer/innen ist die EuropĂ€ische Pelletskonferenz in Wels die weltweit grĂ¶ĂŸte jĂ€hrliche Pelletsveranstaltung.


Die EuropÀische Pelletskonferenz 2014 bietet:

  • das weltweite Pellets-Branchentreffen
  • die neuesten Technologietrends
  • Aktuelles aus Politik, Gesetzgebung und Standardisierung
  • Forschungs- und Innovations-News
  • die Entwicklungen auf europĂ€ischen und weltweiten MĂ€rkten
  • Pilotprojekte
  • Erfahrungsaustausch unter Expert/innen und Gelegenheit fĂŒr neue Kooperationen
  • die "Energiesparmesse", mit mehr als 100 Ausstellern im Bereich Pellets

Programm
Die EuropÀische Pelletskonferenz bietet eine Reihe interessanter Sessions und Veranstaltungen:

  • Plenum-Sessions
    PrÀsentationen zu Strategien, MÀrkten, Innovationen, Nachhaltigkeit, Brennstoffversorgung etc.
  • World Pellet Business & Technology Forum
    Marktplatz fĂŒr Produkt- und Service-Innovationen, GeschĂ€ftsmodelle, Finanzierung
  • Pellet B2B-Meetings
    Neue GeschÀftspartner/innen in bilateralen Meetings finden
  • Pellet Networking Platform
    Plattform fĂŒr neue Kooperationen in verschiedenen Bereichen der Pelletsbranche
  • Pellet News Worldwide
    Markt-Update und -Ausblick zu europÀischen und weltweiten MÀrkten
  • Fach-Exkursion
    Tagesexkursion zu Pellets & Hackschnitzel (Brennstoffe, Kessel, Vorzeigeanlagen) - weitere Informationen
  • WSED next Biomasse
    Eine Veranstaltung fĂŒr junge Forscher/innen im Bereich Biomasse - weitere Informationen
  • Energiesparmesse - die "Pellets-Messe"
    FĂŒhrende Messe fĂŒr erneuerbare Energie und Energie-Effizienz mit mehr als 100.000 Besucher/innen, mehr als 100 Aussteller im Bereich Pellets - weiter Informationen