Konferenz "√Ėkostrom f√ľr die europ√§ischen Regionen"

Diese Veranstaltung wird im Rahmen des IEE-Projektes "RES-e Regions" organisiert. Die regionale und lokale Ebene ist entscheidend f√ľr die Erreichung der europ√§ischen Ziele f√ľr Strom aus erneuerbarer Energie: nicht nur, weil viele Initiativen f√ľr neue √Ėkostromanlagen von dort ausgehen, sondern auch weil viele Hemmnisse nur vor Ort √ľberwunden werden k√∂nnen. Die Konferenz wird aufzeigen, wie der Marktanteil von √Ėkostromtechnologien erh√∂ht werden kann, welchen Beitrag Regionen und Kommunen dazu leisten k√∂nnen und wie sie davon auch wirtschaftlich profitieren k√∂nnen.

Termin:

3. März 2006
Ort: Stadthalle Wels, A-4600 Wels, Ober√∂sterreich/√Ėsterreich
Teilnahmegeb√ľhr: 50 Euro (zzgl. 10% MWSt.)
Konferenzsprachen: Deutsch, Englisch, Italienisch, Spanisch
Organisation und Tagungsb√ľro:O.√Ė. Energiesparverband
Landstraße 45, 4020 Linz, Austria
Tel. +43/732/7720-14386
Fax +43/732/7720-14383
office [AT] esv.or [DOT] at


Programm "√Ėkostrom f√ľr die europ√§ischen Regionen"

3. März 2006

9.00

Eröffnung

9.20Die EU "√Ėkostrom-Richtlinie" - Ziele & M√§rkte
Beatriz Yordi Aquirre, BA, Europäische Kommission
9.40Das √Ėkostrom-Potenzial der EU bis 2020
Dr. Mario Ragwitz, Fraunhofer ISI, Deutschland

Ausgewählte regionale Strategien
10.00

Erfolgreiche √Ėkostrom-Initiativen in Castilla y Le√≥n
Tomás Villanueva Rodriguez, Consejero de Economia y Empleo, Junta de Castilla y León, Spanien

10.20

Wasserkraft und Co - √Ėkostrom in Norrbotten
Kent √Ėgren, Chairman of the County Council Norrbotten, AER Member Region, Schweden

10.40Diskussion/Kaffeepause
11.15Eine nachhaltige Windenergie-Strategie
Andy Bull, BSc, Powys County Council, Wales/United Kingdom
11.35√Ėkostrom f√ľr die baltischen Staaten - Status quo und Perspektiven
Univ.Prof. Dr. Dagnija Blumberga, Riga Technical University, Lettland
11.55M√§rkte, Strategien und Ergebnisse - √Ėkostrom in Ober√∂sterreich
Dr. Gerhard Dell, O.√Ė. Energiesparverband, √Ėsterreich
12.15Statement
Umweltminister DI Josef Pr√∂ll, Bundesministerium f√ľr Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft, √Ėsterreich
12.35Diskussion/Mittagspause

√Ėkostrom-Perspektiven
14.00

√Ėkostrom-F√∂rderinstrumente - erfolgreiche internationale Beispiele
Prof. Univ. Ass. Dr. Reinhard Haas, TU Wien, √Ėsterreich

14.20

Innovative L√∂sungen f√ľr Netz- und Finanzierungsfragen
DI Carlos Alberto Martins Pimenta, CEEETA, Portugal

14.40

√Ėkostrom f√ľr Europa - Wunsch und Wirklichkeit
Dr. Dörte Fouquet, European Renewable Energies Federation

15.00

Der Umstieg Indiens & Chinas auf erneuerbare Energie - eine strategische Notwendigkeit?
J. Nandakumar, Researcher, Institute for Defence Studies and Analyses, Indien

15.20

Diskussion/Kaffeepause

Technologie-Trends und regionale Wertschöpfung
16.00PV im großen Stil - das "Resurgence Projekt"
DI Pieter Nuiten, W/E Consultants, Niederlande
16.20Sonne macht der Kohle Dampf - ein 40 MW solarthermisches Kraftwerk
GF R√ľdiger Wolf, Solar Heat & Power Europe, Deutschland
16.40Green Gold - ein Qualit√§tslabel f√ľr Biomasse in Gro√ükraftwerken
DI Johnny Hesp, Essent Energy Trading, Niederlande
17.00Kleinwasserkraft - Wasserwirtschaft & Naturschutz im Einklang
Univ.Prof. Dr. Dietrich Borchardt, Uni Kassel, Deutschland
17.20Innovative Biogasanlagen in Oberösterreich
DI Martin Schlerka, Biogest Umwelttechnik GmbH, √Ėsterreich
17.40Diskussion/Konferenzende

Moderation: Agnès Ciccarone, AER - Assembly of European Regions

Diese Veranstaltung wird im Rahmen des IEE-Projektes "RES-e Regions" organisiert.