Stromspar-Konferenz

Effiziente Stromnutzung in GebĂ€uden und Industrie - effiziente Haushalts- und BĂŒrogerĂ€te - Strategien, Kampagnen und Finanzierung

Termin:

6. MĂ€rz 2008
Ort: Stadthalle Wels, A-4600 Wels, Oberösterreich/Österreich

Teilnahmebeitrag:

50 Euro (zzgl. 10% MWSt.)

Konferenzsprachen:

Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch

Organisation und TagungsbĂŒro:O.Ö. Energiesparverband
Landstraße 45, 4020 Linz, Austria
Tel. +43/732/7720-14386
Fax +43/732/7720-14383
office [AT] esv.or [DOT] at

Programm:

14.30

Eröffnung und BegrĂŒĂŸung
Steigerung der Stromeffizienz in den Regionen Europas
Mag. Christiane Egger, stv. GF, O.Ö. Energiesparverband, Österreich

14.50

Stromsparen jetzt!
Abg. Claude Turmes, EuropÀisches Parlament, Vize-PrÀsident Eufores

Technologietrends & MarktĂŒberblick
15.10

Die Stromverbrauchs- und Effizienz-Trends in Europa
Dr. Bogdan Atanasiu, EuropÀische Kommission, Joint Research Center

15.30

Energieeffiziente Elektronik- und BĂŒrogerĂ€te – ein TechnologieĂŒberblick
DI Karsten Schischke, Fraunhofer Institut IZM, Deutschland

15.50Kosten energiesparende GerÀte mehr?
Mark Ellis, International Energy Agency
16.10Energieeffizienz fĂŒr Server und Rechenzentren
Dr. Eric Masanet, Lawrence Berkeley National Laboratory, USA
16.30Das "Top Runner Programm" aktuelle Ergebnisse
Yutaka Nagata, MEng. BSc, Central Research Institute of Electric Power Industry, Japan
16.50Diskussion/Kaffeepause

Round-Table: Stromsparen – die Endverbraucher/innen im Zentrum

17.20

Giles Stevens, MSc, Chair of the Environment Task Force, council of European Energy Regulators
Sophie Attali, Topten International Group, Frankreich
DI Talat YĂŒksel, Projektleiter, Arcelik AS, TĂŒrkei
Dr. Johannes D. Hengstenberg,
CO2 online, Deutschland
John Parsons, Projektmanager, BEAMA Ltd, Großbritannien

18.30Diskussion/Konferenzende
19.30Abendprogramm

Der Stromverbrauch nimmt in ganz Europa zu, in einigen Bereichen und LĂ€ndern in alarmierendem Ausmaß. Gleichzeitig steigen auch die Strompreise und stellen eine wirtschaftliche Belastung fĂŒr die Privathaushalte, Unternehmen und Institutionen dar. Im Mittelpunkt der Konferenz stehen die effiziente und sparsame Nutzung von Strom im Wohnbereich, in der Wirtschaft und im öffentlichen Sektor. Es werden technologische Innovationen diskutiert, der rechtliche Rahmen, den die Öko-Design-Richtlinie und die "Energie-Dienstleistungs"-Richtlinie in Europa schaffen, sowie politische Initiativen aus der ganzen Welt. Weiters werden Informations- und Bewußtseinsbildungsprogramme, Kampagnen sowie Aus- und Weiterbildungsinitiativen prĂ€sentiert. Diese Veranstaltung wird im Rahmen des IEE-Projektes "El-eff regions" durchgefĂŒhrt.