Europäische Energieeffizienz Konferenz

TERMIN

Donnerstag, 7. April -
​​​​​​​Freitag, 8. April 2022

VERANSTALTUNGSORT

Stadthalle, Pollheimerstraße 1,
4600 Wels/Österreich

und online

SPRACHEN

Deutsch, Englisch

Was bieten wir Ihnen?

  • 5 Fachkonferenzen
  • Energiesparmesse
  • Networking mit Technologieunternehmen, EntscheidungsträgerInnen & ForscherInnen

Energieeffizienz - volle Kraft voraus!

Worum geht es?

Das neue "Fit for 55"-Paket der EU macht Tempo in Richtung Klimaneutralität! Energie ist für 75 % der Treibhausgas-Emissionen verantwortlich, daher ist die Energiewende entscheidend!

Schwerpunkt der Europäischen Energieeffizienz Konferenz 2022 ist der weitreichende Wandel bei Technologien, Strategien und Märkten. Erfahren Sie, wie wir bei der Energieeffizienz rascher vorankommen, wie wir die Akzeptanz steigern, Investitionen vorantreiben, und die Geschwindigkeit erhöhen können – mit voller Kraft voraus! Die Tagung bietet den TeilnehmerInnen ein umfassendes Paket von 5 Konferenzen.

Hybrid-Veranstaltung:

  • Präsenzteilnahme: entsprechend den zum Veranstaltungstermin gültigen COVID-Regeln. Angemeldete TeilnehmerInnen erhalten vor der Veranstaltung detaillierte Informationen dazu.
  • Online aus der ganzen Welt

Erfahren Sie mehr!

Teilnahmebeitrag

  • 30 Euro (Präsenz und Online) für die Europäische Energieeffizienz Konferenz (7. - 8. April)
  • 70 Euro (Präsenz und Online) für alle WSED Konferenzen (5. - 8. April)

Alle Konferenzbeiträge beinhalten auch eine Eintrittskarte für die Energiesparmesse und die Konferenz-Unterlagen. Alle Beträge zzgl. 10 % MWSt.

PROGRAMM

Energieeffizienz Strategie Konferenz

Donnerstag
7. April

09.00 Energieeffizienz auf Schiene: Fit for 55

Das neue "Fit for 55" Paket macht Tempo in Richtung Klimaneutralität. Energie ist für 75 % der Treibhausgas-Emissionen verantwortlich. Die Beschleunigung der Energiewende ist daher entscheidend! Gewinnen Sie Einblicke in diesen neuen, weitreichenden politischen Rahmen und erfahren Sie, wie er die Energieeffizienz unterstützt. Die Session zeigt, wie die Akzeptanz gesteigert und Investitionen ausgelöst werden können - volle Kraft voraus!

  • Eröffnung und Begrüßung
    LR Markus Achleitner, Wirtschafts- und Energielandesrat, Oberösterreich
     
  • Energieeffizienz und das "Fit for 55" Paket
    Dr. Claudia Canevari, Europäische Kommission, GD Energie
     
  • Energieeffizienz-Fortschritte auf dem Weg zu den Pariser Zielen
    Dr. Kevin Lane, Internationale Energieagentur
     
  • Die erneuerbare Wärmestrategie – Baustein der Energiewende
    SC Dr. Jürgen Schneider, BM für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie, Österreich
     
  • Narrative für die Energiewende – eine globale Perspektive
    Prof. Dr. Miranda Schreurs, Technische Universität München, Deutschland

11.00 Energieeffizienz-Investitionen: das Tempo steigern

Die Steigerung der Energieeffizienz-Investitionen bietet große Chancen für die Energiewende. Gute "Recovery Plans" weisen den Weg für einen Wirtschaftsaufschwung durch saubere Energie. Wir präsentieren, wie Investitionen auf  nationaler und regionaler Ebene, in Europa und darüber hinaus Realität werden können.

  • Nachhaltige Energieinvestitionen in den nationalen "Recovery Plänen"
    Nadine Müller, Europäische Kommission, Recovery and Resilience Task Force
     
  • Energy Leader Oberösterreich
    Dr. Gerhard Dell, OÖ Energiesparverband, Österreich
     
  • Klimaneutralität – eine Basis für die Wettbewerbsfähigkeit
    Dr. Martin Porter, Cambridge Institute for Sustainability Leadership (CISL), Großbritannien
     
  • Ein Blick auf die Energiewende in den Golfstaaten
    Andrea Di Gregorio, MBA, MSc., Ras Al Khaimah, Vereinigte Arabische Emirate

12.00 Die BürgerInnen im Mittelpunkt der Energiewende

Die BürgerInnen sind zentral für das Gelingen der Energiewende. Sie interessieren sich auch zunehmend für eine aktive Teilnahme an den Energiemärkten. Wir stellen den politischen Rahmen und die Möglichkeiten vor, sie für die Energiewende zu motivieren und zu befähigen.

  • VerbraucherInnen: Zentral für die Energiewende
    Charles Esser, MA, Council of European Energy Regulators (CEER)
     
  • Genossenschaften als Plattform für BürgerInnen-Investitionen
    Sem Oxenaar, MSc., REScoop.eu, Belgien

Moderation:
Dr. Jan Geiss, Eufores

Diese Konferenz findet im Rahmen des H2020-Projekts "Energy Efficiency Watch 4" statt: www.energy-efficiency-watch.org

13.00 Mittagspause

Industrie Energieeffizienz Konferenz

Donnerstag
7. April

14.00 Die industrielle Energiewende ankurbeln

Die industrielle Energiewende ist entscheidend: sowohl für die Wettbewerbsfähigkeit der Industrie als auch für den Fortschritt bei der Energiewende insgesamt. Nachhaltige Energielösungen sichern Industrieunternehmen den Erfolg von morgen. Die Session präsentiert neue Entwicklungen in diesem Bereich.

  • Wie die Transformation von Industrieregionen gelingen kann
    Prof. Dr. Manfred Fischedick, Wuppertal Institut, Deutschland
     
  • Die Rolle des Wasserstoffs in der industriellen Transformation
    DI Robert Szolak, Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE, Deutschland
     
  • Die industrielle Energiewende ankurbeln
    Dr. Gerhard Dell / Mag. Christiane Egger, OÖ Energiesparverband, Österreich
     
  • Klimaneutrale Industrieprozesse: Technologielösungen
    Àngels Orduña Cao, MSc., A.SPIRE, Belgien

16.00 Energieflexibilität für die industrielle Transformation

Energieflexibilität, Digitalisierung und innovative Speichertechnologien bieten interessante neue Lösungen für die Industrie. Sie ermöglichen die Teilnahme von Unternehmen an den Energiemärkten, unterstützen die Dekarbonisierung und wirken sich damit positiv auf die Wettbewerbsfähigkeit aus. Wir zeigen wie!

  • Digitalisierung für energieflexible Fabriken
    Prof. Dr. Alexander Sauer, Universität Stuttgart, Deutschland
     
  • Best Young Energy Efficiency Researcher Award
     
  • Flexibilisierung des Strommarktes – was bringt es der Industrie?
    Prof. Dr. Alfons Haber, MBA, e-control, Österreich
     
  • Industrial Microgrids: eine innovative Energietausch-Plattform
    Dr. Gerald Steinmaurer, Fachhochschule Oberösterreich, Österreich
     
  • Die industrielle Energiewende braucht Speicher
    Prof. Dr. Dirk Uwe Sauer, RWTH Aachen University, Deutschland

17.00 Klimaneutralität als Ziel: Beispiele zum Nachmachen

Immer mehr Betriebe nehmen mit viel Motivation und innovativen Technologien die Energiewende voll in Angriff! Wir präsentieren Best-Practice-Beispiele, die zu Ihrer eigenen Erfolgsgeschichte werden können!

  • Future Energy Plant: Smurfit Kappa Nettingsdorf
    DI Günter Leitgeb, Smurfit Kappa Nettingsdorf, Österreich
     
  • Biomasse und Wärmepumpen – Beispiele für Prozesswärme
    DI Thomas Führer, MSc., STIWA / Markus Brychta, MSc., MA, Peneder Gruppe, Österreich


18.00 Konferenz-Ende

19.00 Abendprogramm

Konferenz Smarte E-Mobilität

Freitag
8. April

09.00 E-Mobilität: Heute bereit für morgen

Die Session stellt die politischen Rahmenbedingungen und Märkte vor, die die E-Mobilitätslösungen vorantreiben. Führende ExpertInnen präsentieren Updates zu Strategien, Technologien und Märkten.

  • Eröffnung und Begrüßung
    LR Markus Achleitner, Wirtschafts- und Energielandesrat, Oberösterreich
    Dr. Gerhard Dell, OÖ Energiesparverband, Österreich
     
  • EU Strategien für E-Mobilität und Ladeinfrastruktur
    Kai Tullius, ME., Europäische Kommission, GD MOVE
     
  • E-Mobilität in Europa: aktueller Stand und Ausblick
    Marie Rajon Bernard, MSc., International Council on Clean Transportation (ICCT)
     
  • Kann jeder bis 2030 batterie-elektrisch unterwegs sein?
    DI Christian Hochfeld, Agora Verkehrswende, Deutschland
     
  • Elektrofahrzeuge und erneuerbare Energie – eine perfekte Kombination
    Dr. Dolf Gielen, International Renewable Energy Agency (IRENA)
     
  • Elektrischer Straßengütertransport
    Harm Weken, Drs, FIER Automotive, Niederlande

11.00 Innovations-Session: Geschäftsmodelle und Ladelösungen

Innovative Geschäftsmodelle und moderne Ladetechnologien treiben die E-Mobilität voran. Wir zeigen, wie diese Innovationen den Erfolg der E-Mobilität im Massenmarkt ermöglichen.

  • Volvo Flotte: zu 100 % fossilfrei
    Niklas Andersson, MSc., Volvo Group, Schweden
     
  • Ladeinfrastruktur: Praxistest bei Langstreckenfahrten
    Roel Swierenga, MSc, Hansa Green Tours, Niederlande
     
  • Ladesysteme im Megawattbereich auf dem Vormarsch
    Johan Peeters, MSc., ABB EV Charging Infrastructure, Niederlande
     
  • Intelligente und klimaneutrale Ladelösungen
    Gerhard Wimmer, KEBA Energy Automation, Österreich
     
  • "Use Cases" für betriebliche Ladelösungen
    Dr. Christoph Leitinger, Energie AG Oberösterreich, Österreich
     
  • Emil – Smarte Ladelösung für Unternehmen
    DI Michael Schubert, Fronius International, Österreich
     
  • SAP: eine emissionsfreie Fahrzeugflotte ab 2025
    Jürgen Rennar, BA, SAP, Deutschland
     

13.00 Konferenzende

Innovations - Workshops

Friday
8 April

Online only

Two workshops present latest results from EU funded projects in the fields of buildings and innovative technologies.

(in English only)

13.30 – 16.00 Renewable heating & cooling in the residential sector

Organised in the context of the H2020 project REPLACE

  • Welcome and introduction
    • Herbert Tretter, Austrian Energy Agency, Austria
    • Dominik Rutz, WIP Renewable Energies, Germany
       
  • Decarbonising the heating and cooling sector
    Neven Duic, University of Zagreb, Croatia
     
  • REPLACE in a nutshell
    Gašper Stegnar, Jožef Stefan Institute - Energy Efficiency Centre, Slovenia
     
  • Renewable heating & cooling options: real-life stories
    Benedetta Di Costanzo, WIP Renewable Energies, Germany
     
  • The REPLACE heating system calculator
    Herbert Tretter, Austrian Energy Agency, Austria
     
  • Roundtable: Challenges and drivers for renewable heating & cooling in South-Eastern and Central Europe
    • Samra Muratspahic, Enova Consultants and Engineers, Bosnia and Herzegovina
    • Dražen Balić, Energy Institute Hrvoje Požar (EIHP), Croatia
    • Angel Nikolaev, Black Sea Energy Research Centre (BSERC), Bulgaria
    • Emilija Mihajloska, SDEWES Centre, North Macedonia
    • Herbert Tretter, Austrian Energy Agency, Austria
    • Ingo Ball, WIP Renewable Energies, Germany
       
  • Wrap-up and recommendations
    Francisco Puente Salve, Escan Energy Consulting, Spain
     

Chairperson:
Karina Knaus, Austrian Energy Agency, Austria

13.30 – 16.00 EnerMaps: Open-access energy data management

Organised in the context of the H2020 project EnerMaps

  • Welcome
    Jakob Rager, CREM, Switzerland
     
  • The EnerMaps project
    Jakob Rager, CREM, Switzerland
     
  • The EnerMaps Gateway
    Giulia Conforto, e-think, Austria
     
  • The EnerMaps Data Visualisation Tool and Calculation Modules
    • Marcus Hummel, e-think, Austria
    • Eric Wilczynski, EURAC, Italy
       
  • Conclusions
    Jakob Rager, CREM, Switzerland


Chairperson:
Jakob Rager, CREM, Switzerland
 

Die alleinige Verantwortung für den Inhalt dieser Webseite liegt bei den Autor/innen. Sie gibt nicht die Meinung der Europäischen Gemeinschaften wieder. Die Europäische Kommission übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung der darin enthaltenen Informationen.