Europäische Pelletskonferenz

TERMIN

Dienstag, 22. Juni 2021

VERANSTALTUNGSORT

Stadthalle, Pollheimerstraße 1,
4600 Wels/Österreich

und online

SPRACHEN

Deutsch, Englisch

Bioenergie für einen nachhaltigen Wirtschaftsaufschwung!

Worum geht es?

Mit über 450 TeilnehmerInnen aus 50 Ländern ist die Pelletskonferenz die größte jährliche Pelletsveranstaltung weltweit. Der Treffpunkt der internationalen Pelletsbranche bietet die ideale Gelegenheit, sich über topaktuelle Bioenergie-Trends zu informieren.

Hybrid-Veranstaltung:

  • Online aus der ganzen Welt
  • Präsenzteilnahme: entsprechend den zum Veranstaltungstermin gültigen COVID-Regeln. Angemeldete TeilnehmerInnen erhalten vor der Veranstaltung detaillierte Informationen dazu.

Warum Pellets?

Ohne Biomasse keine Energiewende! Pellets können dabei als sauberer, CO2-neutraler und nutzerfreundlicher Brennstoff mit weltweit wachsenden Marktanteilen eine wichtige Rolle spielen.

Erfahren Sie mehr!

Teilnahmebeitrag

  • 30 Euro (Online und Präsenz) für die Europäische Pelletskonferenz (22.06.)
  • 70 Euro (Online und Präsenz) für alle WSED Konferenzen (21. - 25.06.)

Alle Konferenzbeiträge beinhalten auch die Konferenz-Unterlagen. Alle Beträge zzgl. 10 % MWSt.

PROGRAMM

Dienstag
22. Juni

erste
Vormittagssession

09.00 Strategie-Session: Bioenergie & Wirtschaftsaufschwung

Informieren Sie sich, wie der Wirtschaftsaufschwung klimafreundlich vorangetrieben werden kann und wie der Pelletssektor davon profitieren kann. Wir präsentieren Updates und Strategien aus Politik und Wirtschaft, um dieses Ziel zu erreichen.

  • Eröffnung & Begrüßung
    Vbgm. Silvia Huber, Stadt Wels, Österreich
    Dr. Gerhard Dell, OÖ Energiesparverband, Österreich
     
  • Bioenergie in der EU Energie- und Klimapolitik
    Giulio Volpi, MA, Europäische Kommission, GD Energie
     
  • Pelletsmärkte in Europa - ein Update
    Gilles Gauthier, MSc, Bioenergy Europe / European Pellet Council
     
  • Best Young Biomass Researcher Award
     
  • Bioenergie weltweit
    Bharadwaj Kummamuru, MSc, World Bioenergy Association
     
  • Pellets für den Wirtschaftsaufschwung: eine Unternehmensperspektive
    Mag. Thomas Meth, MBA, Enviva, USA

zweite
Vormittagssession

11.00 Raus aus Öl: Strategien für die 17 Millionen Ölheizungen (EU)

Es gibt immer noch 17 Millionen Ölheizungen in der EU, die jährlich über 150 Millionen Tonnen CO2 emittieren. Pellets können beim Ausstieg aus fossilen Energieträgern eine zentrale Rolle spielen. Diese Session präsentiert konkrete Beispiele und Lösungen, wie dies gelingen kann.

  • Ambitionierte Strategien und Programme für den Öl-Ausstieg
    • Oberösterreich: Mag. Christiane Egger, OÖ Energiesparverband
    • Deutschland: Martin Bentele, Deutscher Energieholz- und Pellet-Verband (DEPV)
    • Frankreich: Ing. Axel Richard, SER/Flamme Verte
       
  • Challenge Emissionen: flammenlose Wärme aus Pellets
    DI (FH) Stefan Ortner, ÖkoFEN, Österreich
     
  • Neue Wege in der Pelletsversorgung: Biomass Exchange
    Andrius Smaliukas, MA LLM, Baltpool, Litauen
     
  • Wie kann Digitalisierung helfen?
    Dr.-Ing. Volker Lenz, DBFZ (Dt. Biomasseforschungszentrum), Deutschland

erste
Nachmittagssession

14.00 World of Pellets Session

Erfahren Sie von führenden ExpertInnen aus aller Welt, wie sich die Pelletsmärkte entwickeln und welche Themen wo wichtig sind.

  • Eröffnung
    Gordon Murray, BSc, für das European Pellet Council
     
  • Spanien
    DI Pablo Rodero Masdemont, AVEBIOM / European Pellet Council
     
  • Italien
    Dr. Matteo Favero, AIEL
     
  • Russland
    Dr. Olga Rakitova, Infobio
     
  • Südafrika
    Yaseen Salie, BTech, GreenCape
     
  • China
    Dr. Ming Shan, Tsinghua University
     

Moderation:
Gordon Murray, BSc, Wood Pellet Association of Canada

zweite
Nachmittagssession

15.30 Pellet Innovation Factory

Informieren Sie sich über innovative Technologien, Projekte und Lösungen für die gesamte Bioenergie-Wertschöpfungskette!

  • Innovationen aus OÖ: Pelletsheizungen für den Massenmarkt
    • Ing. Gottfried Baumann-Leitner, Windhager Zentralheizung, Österreich
    • Mag. Werner Emhofer, Fröling, Österreich
       
  • Mehr Effizienz durch Digitalisierung der Pellets-Lieferkette
    Lina Emilsson, MSc, MCD, Schweden
     
  • Pelletsherstellung: Wärmepumpen für einen effizienten Trocknungsprozess
    Dr. Alessandro Guercio, Guercio Energy & Environment/Turboden, Italien
     
  • Neue Technologie zur Herstellung von Strohpellets
    Dr. Javier Gil Barnó, CENER, Spanien
     
  • Entscheidungsprozesse für Pelletskessel-Investitionen verstehen
    Neil Harrison, MSc BSc, re:heat, GB
     
  • Pelletsproduktion als Containerlösung
    Christophe Garnier, MSc, Prodesa, Frankreich
     
  • Qualität und Verbrennungsverhalten von ENplus A1-zertifizierten Pellets
    Robert Mack, M.Eng, Technologie- und Förderzentrum (TFZ), Deutschland
     
  • Erschließung von Marginalflächen für die Bioenergieproduktion
    Péter Gyuris, MSc, Geonardo Environmental Technologies, Ungarn

Interessiert?

Gleich Termin vormerken und heute noch anmelden!
Seien Sie in Wels oder online bei der Europäischen Pelletskonferenz 2021 dabei!

Die alleinige Verantwortung für den Inhalt dieser Webseite liegt bei den Autor/innen. Sie gibt nicht die Meinung der Europäischen Gemeinschaften wieder. Die Europäische Kommission übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung der darin enthaltenen Informationen.